KONTAKTE
Tourismus-Informationszentrum
Alytus

S. Dariaus ir S. Girėno g. 1,
LT-62137, ALYTUS
Tel.: +370 315 52010
Fax +370 315 51982
info@alytus-tourism.lt
Unternehmenscode 149994436

Geöffnet:
in der Saison Juni- August
I - V 9.00 - 18.00
VI 9.00 - 15.00
VII 10.00 - 15.00
In der Nach- und Vorsaison September-Mai
I-IV 8.00 - 17.00
V 8.00 - 16.00
Lasst uns kommunizieren:

My status

facebok

Objekte anzeigen: in der Stadt Alytus im Bezirk Alytus Alle

Skulpturen Und Denkmäler



Laisvės angelas.jpg
 
Das Denkmal Freiheitsengel zu errichten wurde im Jahre 1928 beschlossen, als das erste Jahrzehnt von Litauens Unabhängigkeit gefeiert wurde. Der Bildhauer war der bekannte Bildhauer der Dzūke Antanas Aleksandravičius.
Weiter
Jaunystė.jpg
 
Skulptur „Jugend". Autor Šarūnas Šimulynas. Fährt man Kauno-Straße Richtung A. Jonyno-Straße
Weiter
Žiedas.jpg
 
Skulptur „Blüte". Autor Teodoras Kazimieras Valaitis. Das ist eine spielende Skulptur. Der Bildhauer hat kinetische Elemente verwendet, das sind Hängeplatten, die bei starkem Wind wie Orgelspiel läuten.
Weiter
Ožys.jpg
 
Skulptur „Ziegenbock". Autor Klaudijus Stepanovas. „Ziegenbok" ist lebensfrohe Plastik im Jugendpark, die die handelnde Person aus litauischen Volksmärchen darstellt.
Weiter
klausimas.jpg
 
Skulptur „Frage". Autor Tim Juel Jacobsen. „Frage" ist Metallplastik, die im Jugendpark steht. Sie hat dänischer Künstler im späten Frühling 1977 der Stadt Alytus geschenkt.
Weiter
Žingsnis.jpg
 
Skulptur „Schritt". Autor Michel Odenwaeller. „Schritt" ist Metallplastik im Jugendpark. Sie hat der deutsche Bildhauer der Stadt Alytus im Mittelsommer 1998 geschenkt.
Weiter
Lelijos žiedas.jpg
 
Skulptur „Seerosenblüte". Autor Vladas Kančiauskas. Skulptur befindet sich im Liedertal, auf dem ehemaligen Eisenbahnwall.
Weiter
Vaivorykštė.jpg
 
Skulptur „Regenbogen". Autorin Virginija Bobušytė Venckūnienė. Bunte und komplizierte Form vom „Regenbogen" lenkt Aufmerksamkeit der Jugendparkbesucher auf sich.
Weiter
Vandens malūnas.jpg
 
Skulptur „Wassermühle". Autor Benjaminas Narbutas. Jugendpark wurde 1982 zwischen Quellflüßchen augelegt.
Weiter
DSC_2481.JPG
 
Das Kreuz „Für die Nichtgeborenen". Autor Redas Diržys. Am 25.November 1995 wurde im Hof der Kirche der Hl. Schutzengel ein Denkmal für Säuglinge errichtet, die nicht geboren wurden. Das war das Kreuz „Für die Nichtgeborenen".
Weiter
DSC_2529.JPG
 
Das Denkmal „Für die Mutter". Das Denkmal „Für die Mutter" wurde im Jahre 1939 auf Initiative des Pfarrers Butkus im Kirchhof der Kirche der Hl.
Weiter
Patrimpas.jpg
 
Autoren der Skulptur „Patrimpas" sind Bildhauer Jonas Meškelevičius und Architekt Algirdas Mainelis. Diese Skulptur, die den alten Baltengott darstellt,
Weiter
Nurimęs varpas1.jpg
 
Im Stadtgarten steht ein Memorial zur Erinnerung an Volksleiden „Stille Glocke". Es hat alle in der Stadt zerstreute Resistenzkampfsymbole des Volkes zu einem Platz zusammengeführt.
Weiter
Alytaus piliakalnio protėviai.jpg
 
Der Zeuge der hunderjährigen Stadtgeschichte ist der Alytus - Schüttberg. Das ist das historische Kulturdenkmal, am Fuße dessen Skulpturenexposition "Die Ahnen der Alytus - Schüttburg" steht.
Weiter
Normandija - Nemunas.jpg
 
Der Gedenkstein "Normandija - Nemunas" (de. "Normandy-Nemunas"), der sich in den ersten Alytus, an der Kreuzung von Staßen Miškininkų und Lakūnų befindet, ist dem Gedenken vom legendären französischen Geschwader "Normandija - Nemunas" gewidmet.
Weiter